Alte Neuigkeiten

<< Klicken: Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  »-«

Alte Neuigkeiten

11. Dezember 2018

In meinen «Reproduktionen» von alten Bilderbüchern ist auch diese Rarität wieder aufgetaucht :
Die Abenteuer der löcherfressenden Ente Tinker – immer wieder betrachtet und erzählt, und in entsprechendem Zustand …

Mehr oder weniger zufällig bin ich auf diese Darstellung der schönen Insel-Bilderbücher gestossen. Ein paar der Insel-Bilderbücher sind bereits in dieser Sammlung, z.B.

oDer Weg durch die Wand

oFeder Franz sucht Feder Frieda

oDer Himmel ist mein Hut – Die Erde ist mein Schuh

und weitere, und noch mehr werden ganz sicher folgen.

Zum 65. Geburtstag von Peter Schössow ist ein Ausstellungskatalog erschienen: Gehört das so??! – Peter Schössow; von ihm finden sich hier schon einige Werke – und neu hinzugekommen (und gleich weitergewandert zu Noelia) ist Popinga muss mal!

Und dann wären da noch die Neuauflage der Erzählungen vom klügsten (und einzigen) Schwein auf dem Scheffelhof mit den Illustrationen von Wolf Erlbruch: Alle Abenteuer von Eduard Speck und ein weiteres Ohne-Worte-Bilderbuch von Thé Tjong-Khing: Picknick mit Torte.

Und zum Schluss noch ein Hinweis für diejenigen, die hin und wieder mit den Schlüsselwörtern suchen: Neu erscheinen die Verlage nicht mehr verstreut über das gesamte ABC sondern gesammelt unter dem Haupt-Stichwort Verlage.

 

 

27. November 2018

Aus dem Nachlass von F.K. Waechter ist eine illustrierte Version des Theatermärchens vom Bärenhäuter erschienen: Der Höllenhund. Ein weiteres Märchen, das in immer wieder neuer Gestalt erscheint, ist der Froschkönig, hier in der Ausgabe die von Sybille Schenker illustriert worden ist. Ein Blick in unseren Index zeigt, dass sie noch zwei weitere sehr bekannte Märchen aufwendig gestaltet hat.

In der Reihe Poesien des Alltags gibt es zwei Neuerscheinungen: Das Messer und Vom Brot

Wer sich für New York interessiert sollte einen Blick in Wicked New York werfen und damit etwas über dessen gewalttätige Vergangenheit lernen – und über die Zeichnungskunst von Felix Gebhart.

Und zu guter Letzt noch ein Hinweis auf das unzählige Mal erzählte – und äusserst turbulente – Bilderbuch Knisterknaster Mäusespuck.

 

 

27. Oktober 2018

Diesmal kommen hier Beiträge aus allen Richtungen: Die Märchen sind vertreten mit Der goldene Vogel; die wilde Natur mit Auf den Spuren der Wölfe; für die Freunde der wortlosen Kunst gibt es  Drinnen – Draussen und die Abteilung PopUp-3D ist vertreten mit Spiegelzauber. Und dann ist da noch ein alter und immer wieder gern herangezogener Beitrag aus der Mundart-Literatur: En Elefant vo Äntehuse

Wer sich für den Stand der Kinderliteratur in der Schweiz interessiert konsultiert möglicherweise den Atlas der Schweizer Kinderliteratur

 

 

5. Oktober 2018

Das Schwergewicht dieser Neuigkeiten liegt eindeutig auf den Tollen Heften (sind wirklich toll). Ausgangspunkt ist das Heft, das zur bevorstehenden Nummer 50 (und zum 70. Geburtstag von Rotraut Susanne Berner) erschienen ist: Die Tollen Hefte. Mit der Unterstützung von Annett habe ich dann ein paar ältere Nummern beschafft: Das Wörterbuch der Familie Mausbock, Poetischer Doppelpass und Der letzte Ritt von Billy the Kid: alles grafische Wundertüten.

Unser Schellen-Ursli ist irgendwie verschwunden, und ein paar weitere Bücher, in denen er vorkommt, stehen kurz vor ihrer Auflösung:  Das grosse Buch vom Schellen-Ursli schafft da Abhilfe.

Und dann wären da noch ein Überblick über das Werk von Jacky Gleich und ein weiterer Beitrag zur Kunsterziehung: Kunst mit Torte. Und wenn in einem schönen Bilderbuch ein geschichtenerzählender Grossvater vorkommt, dann gehört es natürlich in diese Sammlung: Wo die See auf den Himmel trifft

 

 

26. August 2018

oDie Anschaffung von Animorphia war nach den Erfolg von Imagimorphia fast zwingend.

oMickey's craziest adventures war ein glücklicher Fund für unsere grosse Gemeinde von Comic-Fans.

oDie Illustratorin Rotraut Susanne Berner ist hier ja schon häufiger erschienen - jetzt kommt ein weiteres Tolles Heft und ein Katalog, der zu ihrem siebzigsten Geburtstag erschienen ist, hinzu: Sammel & Surium und Schlaraffenbauch.

oDamit man diese Fülle an Informationen auch aufnehmen und verarbeiten kann, braucht es natürlich Instruktionen – die liefert Wie man ein Buch liest.

 

 

18. Juli 2018

Das Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf (Deutschland) veranstaltet regelmässig Ausstellungen und dazu gibt es jeweils einen Katalog – und dabei tauchen natürlich bekannte Namen wieder auf – eine Suche mit Bilderbuchmuseum im Index zeigt was ich meine. Diesmal sind (hier) neu:

oBinette Schroeder

oVom kleinen Maulwurf und anderen Helden und

oStaying Alive

Alles für die Katz erläutert, woher gewisse Redensarten kommen – und zur Entspannung in den Ferien und so gibt es das Ausmal-Buch Imagimorphia. Und dann wäre da noch das wunderschöne Märchenbuch Die Schöne und das Biest.

 

 

23. Mai 2018

«Poesien des Alltags» heisst eine neue Reihe, in der alltägliche Dinge in schön gemachten, kleinen Heften abgehandelt werden. Den Beginn machen:

Das Zündholz, Der Besen, Der Kaugummi und Die Büroklammer. Fortsetzung folgt – wahrscheinlich.

Wer irgend etwas über das Leben in den Bergen sucht findet es in Die Welt der Berge, und wer wissen will, was es mit Tierwanderungen auf sich hat liest am besten Tiere unterwegs. In Erbsenalarm gibt es Informationen, wozu eine kleine Schwester (auch) gut sein kann – und dann dürfen zwei neuere Naturkunden nicht fehlen: Kröten und Nelken.

 

 

1. April 2018

Zuerst zwei Bücher die schon länger ein Büchergestell zieren und hier vergessen worden sind: Aus den «Naturkunden» der hochinteressante Band über Federn und die Geschichte vom Mann der Meehr!! wollte.

Vom Verfasser dieses Kunstwerks kommen gleich noch zwei Bände: Vom dramatischen Lebenslauf einer Katze: Ich, Kater Robinson und von Elvis: Gehört das so??!.

Und weiter geht es mit Tieren: Traxlers Sniffler handelt von einem sehr eigenwilligen Dachshund; bei Eins Zwei Drei Tier kommen Tiere vor allem in Nonsense-Versen vor. In Das schwarze Schaf ist allerdings nicht wirklich ein Schaf gemeint.

Um Kopfarbeit geht es in Kopf im Kopf – und damit auch Einfamilienhaus-Bewohnerinnen sehen wie es in einem Hochhaus zugeht gibt es das Wimmelbuch Hoch hinaus

 

 

28. Februar 2018

Diesmal widmen wir uns hauptsächlich den Tieren: In Alle sehen eine Katze sehen offenbar alle das Selbe und doch sieht jeder etwas anderes – und aus den Naturkunden des Verlags Matthes & Seitz lernen wir die Haustiere und insbesonders die Schweine besser kennen.

Mit dem Maler Moll kommt auch die unerlässliche Kunsterziehung nicht zu kurz, und zudem taucht das aus unerfindlichen, ja geheimnisvollen Gründen bis jetzt nicht erwähnte Buch: «Das Böse kommt auf leisen Sohlen» auf.

 

 

30. Januar 2018

Drei Ausstellungskataloge für uns wohlbekannte Illustratoren haben es hierher geschafft:

oKlaus Ensikat

oHans Traxler und

oWolf und Leonard Erlbruch

Dann lernen wir etwas über das Leben im Hochhaus, über Verwandtschafts-Beziehungen, Katzen und Nashörner und schliesslich sind da noch zwei sehr unterschiedliche Comics:

oHumboldts letzte Reise und

oPlastic Dog


7. Oktober 2017

In diesem Schub hat es ziemlich viele gefährliche Erscheinungen:

oCaptain Slaughterboard geht vor Anker: eine Piratengeschichte

oEin Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen: Eine Monstergeschichte

oOlek schoss einen Bären und nähte sich aus dem Pelz eine Mütze: die Geschichte von einem der tut was er kann.

Aber es gibt auch Märchen (wenn auch ziemlich seltsame): Klein-Weiß-Ich-Nicht; und eine weitere Variante der Frage-Runden oder Rundfragen bei verschiedenen Tieren – hier geht es wieder einmal ums Einschlafen: Schlaf gut


14. September 2017

Dieses Mal drei Handbücher: eines, dessen Einband im Dunkeln schaurig leuchtet: cicon29Das Gruselhandbuch, eines über den Vogelzug: Vögel auf Weltreise und eines über uralte Bäume: Das Leben der Mächtigen.

Und dann noch eine Geschichte von Siegfried Lenz, die Nikolaus Heidelbach illustriert hat: Marvellas ganze Freude


13. August 2017

Berichte von eher bescheidenen, ja – natürlich zu Unrecht – verachteten Tieren: aus den «Naturkunden» die Schnecken und Vor meiner Tür auf einer Matte: über eine anhängliche bzw. aufdringliche Ratte sowie ein Bericht über die Maus, die gerne ein Tiger gewesen wäre. Bei dieser Geschichte geht es um die Erfüllung von Wünschen, und dazu kann auch Bibs etwas sagen.

Die Naturkunden berichten auch über Sympathie-Träger wie Schmetterlinge und solche, die gleichzeitig gefürchtet und geachtet sind, z.B. Eulen

Schornsteiner heisst die neueste Geschichte von Nikolaus Heidelbach: Wie ein Schutzengel seinen Schützling findet.

Und schliesslich The Lugubrious Library: Eine Kassette mit 10 schwermütigen Geschichten von Edward Gorey.


20. Juli 2017

Beim Gang durch die Bücher-Reihen und die Aufzeichnungen über Geschenke tauchen immer noch ein paar bisher Übersehene auf:

oDas Elefantentreffen und Eine Nacht mit Wilhelm gehören zu den ersten Bilderbüchern von Nikolaus Heidelbach und dürfen hier nicht fehlen; später kamen dann u.a. Andersens Märchen dazu.

oDas Leben ist ein Fest

oHexeneinmaleins: Eine weitere Variante dieses Goethe-Gedichts

oKrawitter, Krawatter, das Stinchen, das Minchen: das sind vier Geschichten aus einem DDR - Kinderbuch-Klassiker

oViel Glück und viel Regen von den Sendak-Brüdern

Aber es gibt natürlich (?) auch ganz Neues, z.B. aus der Reihe «Naturkunden»

oBrennnesseln

oSingt der Vogel, ruft er, oder schlägt er? Ein Vogel- und Wörter-Handbuch

sowie:

oein wunderschönes Buch über die einkaufende Emma,

odie Geschichte von einem blechernen Hai, der endlich Schrecken verbreiten wollte,

oeine dramatische Schöpfungsgeschichte aus Afrika

ound einen illustrierten Klassiker.

 

Neues zur Organisation des Katalogs

Wenn ich dem Programm zum Erstellen dieser Seiten trauen darf, dann sind hier unterdessen rund 440 Bücher katalogisiert. Das macht das Blättern im Hauptverzeichnis in der linken Spalte ein bisschen endlos, darum habe ich mich entschlossen, dieses Verzeichnis nach dem ABC zu unterteilen, in der Hoffnung, man finde dann einen bestimmten Eintrag schneller. Sollte das keinen Beifall finden, kann ich es auch wieder rückgängig machen.

Damit diese Seite mit den Neuigkeiten nicht allzu gross wird und beim Aufrufen des Katalogs entsprechend Zeit zum Laden braucht, habe ich die «alten Neuigkeiten» ausgelagert.


9. Juli 2017

Diesmal eine Sammlung von Erzählungen und Gedichten in einem schön gemachten Buch:
Du und ich und alle anderen Kinder und ein weiteres Such- und Torten-Buch von Thé Tjong-Khing: Geburtstag mit Torte.

Der Schwerpunkt liegt aber sozusagen auf einer (von mir) neu entdeckten Reihe:

oKrähen

oWölfe

oWahre Monster

Dann noch eine Geschichte über das Erwachsenwerden im Dschungel: Verdi und eine nicht ganz gewöhnliche Märchensammlung: Musäus: Volksmärchen der Deutschen


18. Juni 2017

Die illustrierten Bücher Tolkiens dürfen hier keinesfalls fehlen, einige Bände mussten ersetzt, andere restauriert werden, weil sie sich langsam in ihre Einzelteile auflösten:

oThe Lord of the Rings mit Alan Lees berühmten Bildern.

oDer kleine Hobbit: diese zweite deutschsprachige Ausgabe war ein gesamtdeutsches Projekt: die Lizenz für die Illustrationen ging an einen DDR-Verlag.

ound schliesslich Das grosse Hobbit-Buch mit allen Texten und Bildern von Tolkien, Kommentaren und Erläuterungen – nicht zuletzt zur komplizierten Publikationsgeschichte auch im deutschsprachigen Raum.

Unter den Begriff «Augenzauber» könnten diese Bücher fallen:

oAugentrost

oColor Accordion

ocolorondo

oPlay with colors

oPoemotion

oSeesaw

oStereo

Und dann sind da noch

oDie Torte ist weg! – eine Verfolgungsjagd ohne Worte

oLandschaften und Menschenbilder – Emil Zbindens grossartige Holzschnitte.

oNils Holgerssons wunderbare Reise durch Schweden: die ungekürzte Ausgabe mit den Abbildungen von Bertil Lybeck; neu übersetzt.

oDie Erdmaus und der Regenschirm: Eine von Erwin Mosers Vorlese-Geschichten


7. Juni 2017

Hier das Neuste – darunter – wie dieBat Filled-50 Fledermäuse zeigen – ziemlich viel Gefährliches:

oDer Fluch der Spindel: Schneewittchen und Dornröschen neu «erfunden»

oWurstl-Wutz, eine Geburtstagsgeschichte von Sendak

Und dann sind da noch ein paar bemerkenswerte illustrierte Bücher, bei denen man zuerst eher nicht an Bilderbücher denkt. Z.B. aus der Weltliteratur:

oDie Genau-so-Geschichten von Rudyard Kipling; oder

oLeben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman von L. Sterne

Aus der Welt der Ritter:

oNibelungen. Heimsuchung mit grossartigen Bildern

ound die gleiche alte Geschichte nacherzählt – in Prosa: Der Nibelungen Untergang

oDie Geschichten von König Artus und den Rittern seiner Tafelrunde mit den unzähligen Bildern von Beardsley

Und noch etwas aus der Unterwelt: Fliegenpapier von Dashiell Hammett


1. Juni 2017

Hier der zweite Schub verschenkter Bilderbücher:

o13 Geschichten von Bösen und Wichten für Neffen und Nichten: bereits bekannte und zwei neue Geschichten von Heidelbach

oDas Beste von Allem: das Lexikon in dem viele Künstler-Namen dieses Katalogs auftauchen – und dann noch ein paar mehr.

oDas grosse Buch: Ein Gemeinschaftswerk von Hohler und Heidelbach – mehr kann man nicht verlangen

oDer Bär, der nicht da war: eine äusserst skurrile Geschichte

oDie beiden Erlbruch-Klassiker Die Werkstatt der Schmetterlinge und Frau Meier, die Amsel

oEngel & anderes Geflügel 9

oRaben-Baby: das geeignete Geschenk für werdende Eltern bzw. Grosseltern

oRingel Seepferdchen

oSchon wieder was!

oWenn ich mir etwas wünschen könnte

Und dann noch ein paar Grimm-Märchen-Interpretationen:

oGrimms Märchen – mit den «Skulpturen» von Shaun Tan

oHänsel und Gretel und Rotkäppchen in einer ganz besonderen Aufmachung

ound als Märchen-Comics

Gut möglich, dass noch weitere Titel auftauchen – das Feld ist wirklich kaum abzusehen.


29. Mai 2017

Die vermissten Bücher sind (antiquarisch) wieder angeschafft worden:

oDie weisse Katze

oSchloss Draussendrin

Man kann sie also wieder an der Tödistrasse bestaunen.

Ich habe mich entschlossen, auch die verschenkten Bilderbücher hier aufzuführen – nur schon, damit ich sie nicht ein zweites Mal verschenke; vor allem aber, damit diese wichtigen Bücher auch hier gefunden werden können. Ich bin dabei natürlich auf mein Gedächtnis angewiesen – mal sehen, was dabei herauskommt. Korrekturen werden gerne (na ja) entgegengenommen.

Hier ein erster Schub:

oAlle Wetter!

oDer Fuchs und der Stern

oDer Füsch

oDer goldene Käfig

oDer weisse Schmetterling

oDie Fünferbande

oDie Welt der wilden Tiere

oHexenfee

oHundert Hunde

oMein Zauberwald

oMetamorphosen

oOh, mein schöner Hut!

oPuh!

oTolle Nachbarn

oWalross, Spatz und Beutelteufel

oWeggepustet

oWenn Lisa wütend ist


17. Mai 2017

Die neuen Bilderbücher:

oBabel: Der Traum vom Fliegen verbunden mit dem Traum vom Turm, der bis in den Himmel reicht.

oDas Schlaf: dreht sich um das vielbeschworene (Nicht)Einschlafen der Kleinen - und auch hier spielt das von den Deutschen verschämt «Pupsen» genannte Furzen eine Rolle … Merkwürdig.

ofederleicht und daunenweich: eine schöne Abhandlung über Vogelfedern

oDie Mausefalle: Eines der Palmström-Gedichte von Morgenstern –  illustriert à la Schössow.

oMein kleiner Hund Mister: Thomas erzählt Mister Tiergeschichten – gezeichnet von Wolf Erlbruch

oSilberfischchen, Lilienhähnchen und andere Insekten: Noch ein schönes Buch aus dem VGS - Verlag

oZlateh die Geiss: Isaac Singers Schildbürger; illustriert von Sendak


20. April 2017

Die Bücher sind jetzt alle unter Die Bilderbücher alphabetisch aufgereiht. Die bisher verwendeten Untergruppen für Märchen etc. werden neu über die Stichwort-Suche aufgerufen - die «Haupt-Stichwörter» erscheinen dort unter - 1 - : z.B. 1-Gedichte; 1-Märchen etc.

Im Einstieg zu den Bilderbüchern wird das im Einzelnen erläutert.

Von den vermissten Bilderbüchern sind wieder aufgetaucht:

oDer Kaiser von China, der alles auf den Kopf stellte

oDie Geschichte vom Feuervogel

oDie Schwanenkinder

oIn einem Schloss in Schottland

oKrokodil Krokodil

Es treiben sich also nur noch 2 Bücher irgendwo herum - was jede Bibliothek mit Befriedigung zur Kenntnis nehmen würde.

Ganz neu in die Sammlung wurden aufgenommen:

Zwei «Denkmale der Illustration»:

oWilhelm Busch - Die Bildergeschichten

oThe Complete Little Nemo

und zudem:

oAls die Vögel vergassen, Vögel zu sein

oDie schönsten Märchen aus Russland

oHonky Zombie Tonk

oJasper braucht einen neuen Job

oVorher Nachher


1. April 2017

Diese Bücher sind wieder im Gestell bzw. stillschweigend aufgetaucht:

oBruno vor noch ein Tor

oDer rote Wolf

oDie Geschichte von Philipp Schnauze

oDie Schöpfung

oFriedrich Karl Waechter. Zeichenkunst

oPaula die Leuchtgans

oVom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat.

oZoff!

Und tatsächlich neu sind

oDas Teufelsbuch

oDie Hühnerdieb-Trilogie

oEddy

oKomische Vögel

oSo müde und hellwach

oWassilissa die Wunderschöne


19. März 2017

Die Vermissten-Liste ist kürzer geworden. Die bis jetzt Wieder-Aufgetauchten:

oAnimalia

oDer kleine König Dezember

Ausserhalb der Liste sind aufgetaucht:

oDer Struwwelpeter – mit Varianten

oDer faule Freund

Und tatsächlich (ziemlich) neu sind:

oDie Tage, die ich mit Gott verbrachte

oDie Wumbaba-Trilogie

oMehr Streichel-Labyrinthe

oWazn Teez?


15. März 2017

Hier sind die Bücher, die im alten Katalog auftauchen, nicht aber in unseren Büchergestellen. Die wirklich Vermissten habe ich im Register ‹Vermisst› aufgeführt, die Wiederaufgetauchten oder jene mit bekanntem Aufenthaltsort sind:

oBruno vor, noch ein Tor (trainiert jetzt bei Andrin)

oZehn grüne Heringe … (hatten sich versteckt und sind wieder aufgetaucht)


13. März 2017

Der erste Durchgang ist abgeschlossen – die Bücher da unten erscheinen im alten Katalog nicht.

oDie Geschichte von Flocke und Tropfen

oDie Maus hat rote Strümpfe an

oDie Vögel auf dem Apfelbaum

oKatz und Fuchs und Hund und Hummer

oMayas Handtäschchen

oVon der Schnecke, die wissen wollte, wer ihr Haus geklaut hat

Als Nächstes gleiche ich den alten mit dem neuen Katalog ab, es kommt also zu einer Liste der Verlegten, Vermissten, Ausgeliehenen … – und dann werden hier natürlich die Neuankömmlingen auftauchen.


10. März 2017

Nicht in den alten Katalog haben es gebracht:

oDas ist kein Papagei

oDer grosse Buchstabenraub

oOmas Haus

oUnunterbrochen schwimmt im Meer …

oZubert

Für die Leser auf der Suche nach gefährlichen Büchern habe ich im Inhaltsverzeichnis versuchsweise ein Kennzeichen eingefügt:

gefaehrlich

(Ein schlaueres Symbol habe ich leider nicht gefunden). Nun ist «gefährlich» natürlich ein weiter Begriff – gerade auch bei dieser Sorte von Büchern – man kann mir abweichende Meinungen jederzeit mitteilen …

Ferner habe ich ein wenig mit Webfonts experimentiert - vielleicht merkt das ja jemand.


7. März 2017

Nicht im alten Katalog sind:

oDer siebente Bruder

oDie fröhliche Katzenfamilie

oFlora – Kuh des Jahres (kaum zu glauben, aber Flora taucht im alten Katalog wirklich nicht auf)

oKlapp auf, klapp zu!

oLudwig I.

oUnter dem roten Wunderschirm

Die Darstellung mit den Schlüsselwörtern

schluessel

hatte Fehler - ich habe sie deshalb geändert. Es ist jetzt zwar nicht mehr so komfortabel wie vorher, dafür erscheint alles …. Noch nicht geschafft habe ich, dass die Suchergebnisse alphabetisch sortiert werden. Mal sehen.


3. März 2017

Von den hier neu aufgenommenen Titeln sind die unten aufgeführten nicht im alten Katalog enthalten. Beim Durchforsten der Büchergestelle tauchen immer wieder Bücher auf, die den Weg nicht in den alten Katalog gefunden haben, obwohl sie ganz bestimmt allen Besuchern bekannt sind - so z.B. Die Bremer Stadtmusikanten, oder die Bilderbücher von Alois Carigiet - die waren halt schon da, bevor ich den alten Katalog erstellt habe … . Hier tauchen diese Bekannten (!) jedenfalls auf - nebst den Neuanschaffungen.

oDie Bremer Stadtmusikanten

oEin aufregender Tag

oEin Haus erzählt

oSo leicht, so schwer

oSuppe satt, es war einmal

oVon dem Fischer und seiner Frau

oZottel, Zick und Zwerg


1. März 2017

Grob geschätzt habe ich jetzt dann etwa die Hälfte der Sammlung erreicht … Die Bilderbücher werden übrigens in der chaotischen Reihenfolge aufgenommen, in der sie in den verschiedenen Büchergestellen von allen möglichen Lesern versorgt worden sind.

Wie immer sind die neu aufgenommenen Bücher unter «Neu im Katalog» aufgeführt - und werden im nächsten Schub an ihre normale Stelle im Verzeichnis verschoben. Wirklich neu im Katalog (d.h. im alten Katalog nicht enthalten) sind:

oAlle Galgenlieder

oArno

oAus dem Leben eines bekannten Mannes

oBig Rabbit's Bad Mood

oBirnbaum Birke Berberitze

oDas fromme Krokodil

oDas öde Haus

oDer grosse Schnee

oDer Hut

oDie schlafenden Bäume

oFlurina und das Wildvögelein

oGlückliche Stunde

oKünstler, Kracher & Konsorten

oManchmal ist es besser man sagt gar nix

oProtzknolle & Co.


25. Februar 2017

Die Neuzugänge sind ersichtlich aus den Einträgen im Inhaltsverzeichnis (d.h. in der Spalte ganz links). Diese Einträge werden bei den nächsten Neu-Zugängen von «Neu im Katalog» an ihre normale Position im Inhaltsverzeichnis verschoben. Wirklich neu, d.h. im alten Katalog nicht enthalten sind:

Alle Kinder

Der Farbanschlag

Die Geschichte von Babar (keine Ahnung warum dort nicht)

Die kleine Alice

Die kleinen Wilden

Die Zwergenmütze

Eine gemütliche Wohnung

Norman Junge

Madeline

Von Drachen, Rittern und Piraten

Zuhause

Zuletzt geändert am 31.12.2018