Bertolt Biber

<< Klicken: Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  Die Bilderbücher > B C >

Bertolt Biber

bertoltbiber

Text

Gernhardt, Robert

Illustration

Robin-Zimmermann, Sarah

Verlag

Peter Hammer Wuppertal

Jahr

1998

Schlüsselwörter

1-Gedichte

bertotbiber2

Alarm!

Hier spricht die Polizei:
Bertolt Biber, der ist frei!
Ist aus einem Zoo entwichen,
hat sich in die Stadt geschlichen,
wo er seitdem klaut und frisst,
dass es nicht zu glauben ist.

 

Hundertzwanzig Streuselkuchen
sind verschwunden und wir suchen
ausserdem ein ganzes Fass
Honig, siebzig Ananas
tausend Tafeln Schokolade
neunzig Eier, und gerade
hören wir, es fehlt noch mehr:
ob Schokokuss, ob Gummibär,
ob Marzipan, ob Früchtebrot,
ob Speiseeis, ob Obstkompott,
ob gross, ob klein, ob heiss, ob kalt -
Bertolt macht vor gar nicht halt.

 

Drum lasst ihn nicht in eure Wohnung!
Hunderttausend Mark Belohnung
winken dem der ihn ergreift
und zur nächsten Wache schleift.
Seid so gut, schafft ihn herbei!
Schönen Dank! Die Polizei!