Melisande

<< Klicken: Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  Die Bilderbücher > M N >

Melisande

 

melisande

Text

Nesbit, Edith

Illustration

Lynch, P.J.

Verlag

Bertelsmann München

Jahr

1990

Schlüsselwörter

1-Märchen

Melisande wird nach der Taufe von der bösen Fee Malevola verflucht: «Die Königstochter soll eine Glatze haben» - und das tritt dann auch ein. Ihr Vater hat bei einer guten Fee noch einen Wunsch frei, und deshalb wünscht sich Melisande: «… goldene Haare, die einen halben Meter lang sein sollen und jeden Tag einen Zentimeter wachsen, und wenn sie abgeschnitten sind, so sollen sie doppelt so schnell wachsen und …»

«Halt!» schrie der König. (Er hatte mathematischen Verstand)

Die Verwicklungen, die daraus erfolgen, führen natürlich mit vielen Umwegen zum richtigen Prinzen.

melisande2
Florizel schneidet Melisande von ihren Haaren ab

Florizel schneidet Melisande von ihren Haaren ab