Neu in diesem Katalog

<< Klicken: Inhaltsverzeichnis >>

Navigation:  »-«

Neu in diesem Katalog

11. Dezember 2018

In meinen «Reproduktionen» von alten Bilderbüchern ist auch diese Rarität wieder aufgetaucht :
Die Abenteuer der löcherfressenden Ente Tinker – immer wieder betrachtet und erzählt, und in entsprechendem Zustand …

Mehr oder weniger zufällig bin ich auf diese Darstellung der schönen Insel-Bilderbücher gestossen. Ein paar der Insel-Bilderbücher sind bereits in dieser Sammlung, z.B.

oDer Weg durch die Wand

oFeder Franz sucht Feder Frieda

oDer Himmel ist mein Hut – Die Erde ist mein Schuh

und weitere, und noch mehr werden ganz sicher folgen.

Zum 65. Geburtstag von Peter Schössow ist ein Ausstellungskatalog erschienen: Gehört das so??! – Peter Schössow; von ihm finden sich hier schon einige Werke – und neu hinzugekommen (und gleich weitergewandert zu Noelia) ist Popinga muss mal!

Und dann wären da noch die Neuauflage der Erzählungen vom klügsten (und einzigen) Schwein auf dem Scheffelhof mit den Illustrationen von Wolf Erlbruch: Alle Abenteuer von Eduard Speck und ein weiteres Ohne-Worte-Bilderbuch von Thé Tjong-Khing: Picknick mit Torte.

Und zum Schluss noch ein Hinweis für diejenigen, die hin und wieder mit den schluesselwortSchlüsselwörtern suchen: Neu erscheinen die Verlage nicht mehr verstreut über das gesamte ABC sondern gesammelt unter dem Haupt-Stichwort Verlage.


27. November 2018

Aus dem Nachlass von F.K. Waechter ist eine illustrierte Version des Theatermärchens vom Bärenhäuter erschienen:cicon29 Der Höllenhund. Ein weiteres Märchen, das in immer wieder neuer Gestalt erscheint, ist der Froschkönig, hier in der Ausgabe die von Sybille Schenker illustriert worden ist. Ein Blick in unseren Index zeigt, dass sie noch zwei weitere sehr bekannte Märchen aufwendig gestaltet hat.

In der Reihe Poesien des Alltags gibt es zwei Neuerscheinungen: Das Messer und Vom Brot

Wer sich für New York interessiert sollte einen Blick in cicon29Wicked New York werfen und damit etwas über dessen gewalttätige Vergangenheit lernen – und über die Zeichnungskunst von Felix Gebhart.

Und zu guter Letzt noch ein Hinweis auf das unzählige Mal erzählte – und äusserst turbulente – Bilderbuch Knisterknaster Mäusespuck.


27. Oktober 2018

Diesmal kommen hier Beiträge aus allen Richtungen: Die Märchen sind vertreten mit Der goldene Vogel; die wilde Natur mit cicon29Auf den Spuren der Wölfe; für die Freunde der wortlosen Kunst gibt es Drinnen – Draussen und die Abteilung PopUp-3D ist vertreten mit Spiegelzauber. Und dann ist da noch ein alter und immer wieder gern herangezogener Beitrag aus der Mundart-Literatur: En Elefant vo Äntehuse

Wer sich für den Stand der Kinderliteratur in der Schweiz interessiert konsultiert möglicherweise den Atlas der Schweizer Kinderliteratur


5. Oktober 2018

Das Schwergewicht dieser Neuigkeiten liegt eindeutig auf den Tollen Heften (sind wirklich toll). Ausgangspunkt ist das Heft, das zur bevorstehenden Nummer 50 (und zum 70. Geburtstag von Rotraut Susanne Berner) erschienen ist: Die Tollen Hefte. Mit der Unterstützung von Annett habe ich dann ein paar ältere Nummern beschafft: Das Wörterbuch der Familie Mausbock, Poetischer Doppelpass und Der letzte Ritt von Billy the Kid: alles grafische Wundertüten.

Unser Schellen-Ursli ist irgendwie verschwunden, und ein paar weitere Bücher, in denen er vorkommt, stehen kurz vor ihrer Auflösung: Das grosse Buch vom Schellen-Ursli schafft da Abhilfe.

Und dann wären da noch ein Überblick über das Werk von Jacky Gleich und ein weiterer Beitrag zur Kunsterziehung: Kunst mit Torte. Und wenn in einem schönen Bilderbuch ein geschichtenerzählender Grossvater vorkommt, dann gehört es natürlich in diese Sammlung: Wo die See auf den Himmel trifft


26. August 2018

oDie Anschaffung von Animorphia war nach den Erfolg von Imagimorphia fast zwingend.

oMickey's craziest adventures war ein glücklicher Fund für unsere grosse Gemeinde von Comic-Fans.

oDie Illustratorin Rotraut Susanne Berner ist hier ja schon häufiger erschienen - jetzt kommt ein weiteres Tolles Heft und ein Katalog, der zu ihrem siebzigsten Geburtstag erschienen ist, hinzu: Sammel & Surium und Schlaraffenbauch.

oDamit man diese Fülle an Informationen auch aufnehmen und verarbeiten kann, braucht es natürlich Instruktionen – die liefert Wie man ein Buch liest.


18. Juli 2018

Das Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf (Deutschland) veranstaltet regelmässig Ausstellungen und dazu gibt es jeweils einen Katalog – und dabei tauchen natürlich bekannte Namen wieder auf – eine Suche mit Bilderbuchmuseum im Index zeigt was ich meine. Diesmal sind (hier) neu:

oBinette Schroeder

oVom kleinen Maulwurf und anderen Helden und

oStaying Alive

Alles für die Katz erläutert, woher gewisse Redensarten kommen – und zur Entspannung in den Ferien und so gibt es das Ausmal-Buch cicon29Imagimorphia. Und dann wäre da noch das wunderschöne Märchenbuch Die Schöne und das Biest.


23. Mai 2018

«Poesien des Alltags» heisst eine neue Reihe, in der alltägliche Dinge in schön gemachten, kleinen Heften abgehandelt werden. Den Beginn machen:

Das Zündholz, Der Besen, Der Kaugummi und Die Büroklammer. Fortsetzung folgt – wahrscheinlich.

Wer irgend etwas über das Leben in den Bergen sucht findet es in Die Welt der Berge, und wer wissen will, was es mit Tierwanderungen auf sich hat liest am besten Tiere unterwegs. In Erbsenalarm gibt es Informationen, wozu eine kleine Schwester (auch) gut sein kann – und dann dürfen zwei neuere Naturkunden nicht fehlen: Kröten und Nelken.


1. April 2018

Zuerst zwei Bücher die schon länger ein Büchergestell zieren und hier vergessen worden sind: Aus den «Naturkunden» der hochinteressante Band über Federn und die Geschichte vom Mann der Meehr!! wollte.

Vom Verfasser dieses Kunstwerks kommen gleich noch zwei Bände: Vom dramatischen Lebenslauf einer Katze: Ich, Kater Robinson und von Elvis: Gehört das so??!.

Und weiter geht es mit Tieren: Traxlers Sniffler handelt von einem sehr eigenwilligen Dachshund; bei Eins Zwei Drei Tier kommen Tiere vor allem in Nonsense-Versen vor. In Das schwarze Schaf ist allerdings nicht wirklich ein Schaf gemeint.

Um Kopfarbeit geht es in Kopf im Kopf – und damit auch Einfamilienhaus-Bewohnerinnen sehen wie es in einem Hochhaus zugeht gibt es das Wimmelbuch Hoch hinaus


28. Februar 2018

Diesmal widmen wir uns hauptsächlich den Tieren: In Alle sehen eine Katze sehen offenbar alle das Selbe und doch sieht jeder etwas anderes – und aus den Naturkunden des Verlags Matthes & Seitz lernen wir die Haustiere und insbesonders die Schweine besser kennen.

Mit dem Maler Moll kommt auch die unerlässliche Kunsterziehung nicht zu kurz, und zudem taucht das aus unerfindlichen, ja geheimnisvollen Gründen bis jetzt nicht erwähnte Buch: cicon29«Das Böse kommt auf leisen Sohlen» auf.


30. Januar 2018

Drei Ausstellungskataloge für uns wohlbekannte Illustratoren haben es hierher geschafft:

oKlaus Ensikat

oHans Traxler und

oWolf und Leonard Erlbruch

Dann lernen wir etwas über das Leben im Hochhaus, über Verwandtschafts-Beziehungen, Katzen und Nashörner und schliesslich sind da noch zwei sehr unterschiedliche Comics:

oHumboldts letzte Reise und

oPlastic Dog


Das frühere Geschehen ist hier ersichtlich.