15 Der dekadente Rabe

Rabe 15

hrsg. Gerd Haffmans; Umschlagzeichnung F.K. Waechter. Frontispiz ‹Pinkelnder Tod› von Max Klinger; Schmutztitel-, Impressum- und Inhaltsverzeichnis-Vignetten von F.W. Bernstein

fin d'année 1986


»In einem Gedicht wie in einem Roman, in einem Sonett wie in einer Novelle muß alles zu der Lösung beitragen. Ein guter Autor hat schon die letzte Zeile im Sinn, wenn er die erste niederschreibt.«
Edgar Poe

»Dank dieser bewundernswerten Methode kann der Komponierende sein Werk vom Ende her beginnen und je nach Laune an gleichviel welchem Teil arbeiten. Kann sein, solche zynischen Maximen verstimmen die Liebhaber des poetischen Wahnsinns… Es wird angebracht sein, zu zeigen, wie sehr die reifliche Überlegung der Kunst zum Vorteil gereicht, und den Weltleuten die Augen dafür zu öffnen, welch harte Arbeit dieser Luxusgegenstand erfordert, den man Poesie nennt.«
Charles Baudelaire

»Der populäre Roman, den das Publikum gesund nennt, ist immer ein ungesundes Produkt; was das Publikum einen ungesunden Roman nennt, ist immer ein schönes und gesundes Kunstwerk. Vielleicht tue ich dem Publikum unrecht, wenn ich seinen Wortschatz auf Ausdrücke wie ›unmoralisch‹, ›unverständlich‹ und ›ungesund‹ beschränke. Es gibt noch eines, das sehr beliebt ist: ›dekadent‹. Ein lächerliches Wort, wenn es auf ein Kunstwerk angewendet wird. Denn was ist Dekadenz anderes als eine Seelenstimmung oder ein Gedankengang, den man nicht formulieren kann? Das Publikum ist dekadent, denn es kann für nichts einen Ausdruck finden. Der Künstler ist nie dekadent, denn er findet für alles eine Form.«
Oscar Wilde

»Ein Kunstwerk ist ohne jede Bedeutung für die Gesellschaft. Von Bedeutung ist es nur für den Einzelnen, und nur der einzelne Leser ist mir wichtig. Die Gruppe, die Gemeinschaft, die Massen sind mir völlig egal. Obwohl ich nichts übrig habe für das Schlagwort ›l'art pour l'art‹ – weil unglückseligerweise viele seiner Propagandisten, etwa Oscar Wilde und andere zierliche Poeten, in Wahrheit grobe Moralisten und Didaktiker waren – steht außer Frage, daß nicht etwa seine gesellschaftliche Bedeutsamkeit ein Werk der Imagination vor Larven und Rost schützt, sondern ganz allein seine Kunst.«
Vladimir Nabokov

»Man verkenne nicht, daß immer, wo eine Cultur die Höhen der Seligen beschreitet, dies auf dem Untergrunde chaotischer Gärung geschieht, ja, daß sie den Eiterherd von Haß, Mißgunst und communen Verbrechen geradezu mästet durch nichts als ihr feenhaftes Dasein und ihm, je zarter und geistiger sie wird, um so schauriger ihre Adern vergiften fühlt – wie es pulst und klopft und einen Sud von mörderischer Virulenz braut. Was hülfe da klagen? Es steht dem Autor nicht zu – allenfalls seinen Gestalten. Der Leser möge sich fassen.«
Wolf v. Niebelschütz

9 Das Wort Gottes
  Von Moses und Matthäus

11 Ich habe genung
   Johann Sebastian Bach
   Mit einem Bild der befreiten Erzväter

13 Monsieur de Vendôme und der Abbé Alberoni
   Louis Herzog von Saint-Simon

19 Einladung zur Enthauptung
   Aleksander S. Puskin

20 Kleine Märchen
   Fjodor Sollogub

22 Flauberts englische Geliebte
   Julian Barnes
   Mit Flauberts Frauenbildern

37 Der Alb der Perversheit
   Edgar A. Poe
   Mit Mitmenschen von Victor Hugo

47 Dekadenz, Amerika und Edgar Poe
   Charles Baudelaire
   Mit noch mehr Mitmenschen von Victor Hugo

60 Der galante Schütze
   Charles Baudelaire

61 Die Verführung
   Joris-Karl Huysmans
   Mit Kreuzigungen von Max Klinger, Alfred Kubin, 
   Félicien Rops, F.K. Waechter

74 Die Hinrichtung
   Octave Mirbeau

75 Das schwarze Diner
   Joris-Karl Huysmans
   Mit Des Esseintes- und Huysmans-Bildnissen

82 Ich bin der Welt abhanden gekommen
   Friedrich Rückert

83 Herzgewächse
   Maurice Maeterlinck

84 Tod eines Wombat
   F.W. Bernstein
   Mit Wombat-Bildern von Dante Gabriel Rossetti, 
   J. Gould, Treffry Dunn, William Michael Rossetti,
   William Bell Scott, Max Beerbohm, Edward Burne-Jones 
   u.a. sowie einem Wombat-Gedicht von Ogden Nash

96 Die Gesundheit des Dorian Gray
   Charles Wibley
   Mit literarischen Teddybären von S. Gross

98 Ein Seitenblick zurück
   Max Beerbohm

104 Oskar Wilde am Styx
    Hugh Kingsmill

112 Gedichte auf Oscar Wilde und James Joyce
    Brendan Behan
    Mit Wilde- und Joyce-Skizzen von Scott Ingersoll

114 Aus dem Briefwechsel von G.B. Shaw mit Lord 
    Alfred Douglas
    Mit einem abschliessenden Wilde-Gedicht von 
    Dorothy Parker und dem letzten Brief von 
    Aubrey Beardsley

120 Zeichnung Max Beerbohm: Mr. Aubrey Beardsley, 1896

122 Reginald über Einladungen
    Saki

125 Hundeöl
    Ambrose Bierce

130 Das Abenteuer
    El Hor

131 Vor den Kriegen
    Gottfried Benn

133 Rede auf Gottfried Benn
    Jörg Drews
    Mit einem Benn-Kater von Ari Plikat

146 Muss das künstlerische Material kalt gehalten 
    werden?
    Anmerkungen zu Benn
    Arno Schmidt

150 Zwischen den Kriegen
    Werner Riegel

151 Monstermütter
    Nikolaus Heidelbach

159 Nonita
    Umberto Eco

165 Der Lebensretter
    Ambrose Bierce

166 Die Alten
    Exemplarische Skizzen
    Axel Marquardt
    Mit metaphorischen Zeichnungen von F.K. Waechter 
    und einem absoluten Schlussbild von Reiser
 
Anhang
189 Der Rabe rät

    Die andere Bibliothek
    Nördlingen: Greno 1985 ff.
    
190 Oskar Ansull
    Disparates
    Stuttgart: Reclam 1984
    
    Gottfried Benn
    Briefwechsel mit Max Rychner
    1930–1956
    Klett-Cotta 1986
    
191 Anthony Burgess
    The End of the World News
    Harmondsworth: Penguin 1983 /
    Deutsch unter dem unsäglichen Titel
    Erlöse uns, Lynx
    Klotta 1986 
    [steht so da, mit einer Beschwerde über 
    die deutschen Titel für Burgess]
    
    William Congreve
    Der Lauf der Welt
    Frankfurt: Insel 1986
    
    du – Kulturelle Monatsschrift
    Englische Exzentriker, November 1961
    William Morris & Co, September 1964
    Die seltsame Welt des Malers
    Gustave Moreau, Mai 1965.
    
    Alfred Ehrenstein
    Tubutsch
    Hamburg und Zürich:
    Nautilus und Edition Moderne 1986
    
192 Lion Feuchtwanger
    Erfolg
    Frankfurt: Fischer 1975
    
    John Fowles
    Die Geliebte des französischen Leutnants
    Berlin: Ullstein TB
    
    Werner Hegemann
    Fridericus oder das Königsopfer
    Hellerau: Hegner 1926 (2. veränderte
    und erweiterte Auflage)
    
193 Nikolaus Heidelbach
    Kleiner dicker Totentanz
    Köln: DuMont 1984
    
    Alban Nikolai Herbst
    Die blutige Trauer des Buchhalters
    Michael Dolfinger, Lamento
    St. Gallen: Narziss & Ego /
    Göttingen: Herodot 1986
    
    Johann Beer
    Hopffen-Sack
    München: Klaus Renner 1981
    
    die horen
    
194 David Hume
    An Inquiry Concerning Human
    Unterstanding
    Reclam (deutsch)
    
    Wolff Klaussner
    Lockwood
    Berlin: Merlin 1986
    
    David Lodge
    Changing Places
    Hardmondsworth: Penguin 1985/EA 1978
    
    David Lodge
    Small World
    Hardmonsworth: Penguin 1985
    
195 Michael MacLiammoir
    The Importance of Being Oscar
    CBS 61159 & 61160
    
    Ludwig Marcuse
    Amerikanisches Philosophieren
    Hamburg: Rowohlt 1959
    
    Wolf v. Niebelschütz
    Der Blaue Kammerherr
    Frankfurt: Insel 1980/EA 1949
    
    Die Kinder der Finsternis
    Köln: Diederichs 1984/EA 1959
    
    Charles Nodier / Gustave Flaubert /
    Charles Asselineau
    Bücherwahn
    Leipzig: Insel 1976
    
196 Flann O’Brien
    Irischer Lebenslauf
    Frankfurt: Suhrkamp 1984
    [vgl. auch ‹von Rabe-Autoren› 19-174]
    
    Grace Paley
    Die kleinen Störungen der Menschheit
    Frankfurt: Suhrkamp 1985
    
    Hermann Peter Piwitt
    Der Granatapfel
    Hamburg: Hoffmann & Campe 1986
    
    Niall Quinn
    Voyovic and other stories
    und
    Café Congo
    Dublin: Wolfhound Press 1980 / 1984
    
197 Patricius Sauerbier
    Das Soufflé
    München: Goldmann 1986
    
    Michael Schulte
    Elvis’ Tod
    München: Piper 1980
    
198 Ewald Gerhard Seeliger
    Handbuch des Schwindels
    Frankfurt: Insel 1986 (it 919)    
    
200 Jean Starobinski
    Porträt des Künstlers als Gaukler
    Frankfurt: S. Fischer 1985
    
    Siegfried Thalheimer
    Die Affäre Dreyfus
    München: dtv 1963
    
    Konrad Wünsche
    Der Volksschullehrer Wittgenstein
    Frankfurt: Suhrkamp 1985
    
201 Die Spinne Alfred Kubin
202 Der Rabe rät ab

    Alec Guiness
    Das Glück hinter der Maske
    München: Kindler 1986
    
    E.W. Heine
    Der neue Nomade
    Zürich: Diogenes 1986
    
203 Hans Egon Holthusen
    Gottfried Benn
    München: dtv 1964
    
    Hans Egon Holthusen
    Der unbehauste Mensch
    München: dtv 1964
    
    Stephen King und Peter Straub
    Der Talisman
    Hamburg: Hoffmann & Campe 1986
    
    W. Somerset Maugham
    Oben in der Villa
    Zürich: Diogenes 1974
    
204 Neil Postman
    Wir amüsieren uns zu Tode
    Frankfurt: S. Fischer 1985
    
    Oscar Wilde
    Sämtliche Werke
    Frankfurt: Insel 1982
    
205 Mit einem Bild Wildes
206 Vom Umgang mit Klassikern
    Hermann Kinder

209 Nach- und Hinweise

219 Das dekadente Raben-Rätsel

Mail an Martin Jucker
Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2007